Auf den Spuren des heiligen Martin – Österreichische Oblatenwallfahrt 2016 um geistliche Berufungen

Am Samstag, 1. Oktober 2016, fand bei idealem Wanderwetter die traditionelle Fußwallfahrt statt, bei der die Oblatinnen und Oblaten des heiligen Franz von Sales von Österreich einluden, zusammen mit ihnen, um geistliche Berufungen in der Kirche zu beten.

In diesem Jahr wurde die Wallfahrt, an der etwas mehr als hundert Wallfahrerinnen und Wahllfaher (einige auch aus Dachsberg) teilnahmen, von P. Eugen Szabo OSFS zusammen mit der Pfarrgemeinde Linz-Pöstlingberg-Lichtenberg organisiert. Die 3.Station gestalteten die Schwestern Oblatinnen aus Linz-Urfahr.

Sie führte vom Kraftwerk Ybbs-Persenbeug in Niederösterreich entlang des „Jakobsweges“ über die Marienhöhe bis zur Pfarrkirche St. Martin am Ybbsfelde. Grund für dieses Ziel war, dass der heilige Martin vor 1700 Jahren geboren wurde. Beim abschließenden Gottesdienst, der von P. Provinzial Thomas Vanek OSFS geleitet wurde, standen die leiblichen Werke der Barmherzigkeit im Mittelpunkt, die auch im Leben des heiligen Martin eine zentrale Rolle spielten.

Beschlossen wurde die Wallfahrt, bei der in diesem Jahr auch der Salzburger Weihbischof Prof. Dr. Andreas Laun OSFS teilnahm, mit einer gemütlichen Einkehr beim Mostheurigen.

 
 

Weitere Beiträge in Allgemeines