Michael Rabmayr erhält WU Research Talent Award für VWA

Auch dieses Jahr brachte unsere Schule unter vielen sehr guten vorwissenschaftlichen Arbeiten wieder eine ausgezeichnete hervor, die sich österreichweit behaupten konnte:

Michael Rabmayr (8N MJ 2018/19) und seine VWA „Die Rolle der US-Notenbank Federal Reserve in der Subprime Krise“ wurden am 27. Mai in der Wirtschaftsuniversität in Wien prämiert.

Der WU Research Talent Award, der heuer zum dritten Mal vergeben wurde, würdigt hervorragende Abschlussarbeiten an AHS und BHS rund um die Themen Wirtschaft und Finanzen. Insgesamt wurden heuer 47 Arbeiten eingereicht und davon 8 VWA und 7 Diplomarbeiten mit Geldpreisen prämiert. Die Themen beschäftigten sich neben der Federal Reserve u.a. mit der Analyse von Wertanlagen, dem Geschäftsplan eines veganen Food-Trucks sowie Gesetzen, die genauer unter die Lupe genommen wurden.

Als Gratulanten zu Gast waren bei der Festveranstaltung die Juroren, die als Universitätsprofessoren Experten in diesem Gebiet sind, und auch der (damalige) Gouverneur der Österreichischen Nationalbank, Ewald Nowotny. Ihm liegt es am Herzen, vor allem junge Menschen für die Welt des Geldes zu interessieren und die OeNB unterstützte somit den Wettbewerb von Anfang an.

Elena Doll

Herzliche Gratulation! Es war mir eine Freude, Michael bei seiner Arbeit zu betreuen.

Reingard Rohr

 
 

Weitere Beiträge in Geografie und Wirtschaftskunde