Sport und Kunst im Schnee

Die Schülerinnen und Schüler der sechsten Klassen, die den Kurs „Sport und Kunst im Schnee“ besuchten, verbrachten gemeinsam ein kreatives, lehrreiches und sportliches Wochenende in Gosau auf der Gablonzerhütte.

Das Wochenende war nach zahlreichen Vorbereitungen jedoch nur die Spitze des Eisbergs. Wir lernten bereits im Vorfeld viel über die Filmbearbeitung, Fotografie und Kunst. Letztendlich entwickelten sich drei verschiedene Gruppen, die sich mit unterschiedlichen künstlerischen Projekten beschäftigten. Für ein Wochenende fuhren wir gemeinsam Skifahren und hatten dabei viel Spaß. Auch das Carving-Training und die anschließende Videoanalyse kamen nicht zu kurz.

Bei dem ersten Projekt, dem Actionfilm, wirkten Mario Em (6N2), Tobias Grabner (6N2), Franziska Lehner (6N1) und Samuel Leitner (6N1) mit. Sie verbrachten viele Stunden beim Filmen auf der Piste und auch die Nachbearbeitung gestaltete sich zeitaufwändiger als gedacht. Doch das Ergebnis kann sich sehen lassen:

Die zweite Gruppe bestand aus Mira Scholl (6B), Ida Pointinger (6B) und Elisa Weinzierl (6B). Sie beschäftigten sich mit der modernen Bewegungsstudie, wobei sie einen Sprung gefilmt haben und anschließend mehrere Serienaufnahmen aufeinander legten:

Die dritte und somit auch letzte Gruppe bestehend aus Emilia Schauer (6A), Elena Mayrhofer (6A) und Verena Hartl (6A) wollte mit ihrem Projekt auf den Umweltschutz aufmerksam machen. Sie brachten den bekannten Spruch von Greta Thunberg („How dare you?“) in drei verschiedenen Varianten auf ein Bild:

Das lustige Wochenende ließen wir noch mit einer musikalischen Heimreise ausklingen.

Wie bedanken uns bei Professor Dorfer und Professor Hinterhölzl für das gelungene Schiwochenende und den lehrreichen Kurs

Von: Emilia, Elena und Verena

 
 

Weitere Beiträge in Bewegung und Sport