First Lego League – Regionalwettbewerb

Am 29. April fand der virtuelle Wettbewerb der First Lego League statt. Diesjähriges Saisonthema:

„Replay-Seid Spielemacher*innen“

Aufgrund der derzeitigen Umstände musste sich jedes Team per Videokonferenz der Jury präsentieren. Es galt wieder vier Kategorien zu bewältigen: Robot-Game (Hochladen des besten Laufs des Roboters), Roboterdesign, Grundwerte (Beschreibung der Art der Zusammenarbeit und des Problemelösens) und Forschung.

8 Schüler aus verschiedenen 4. Klassen haben sehr viel Zeit und Tüftelei in ihrer Schul-und Freizeit in die Aufgaben gesteckt.

Die Corona-Schulbedingungen erschwerten die Zusammenarbeit, Vieles musste über Videokonferenzen besprochen werden, aufgrund des Distance-Learnings blieb auch nicht besonders viel Zeit, den Roboter zu programmieren.

Umso erfreulicher, dass es für tolle Ergebnisse gereicht hat:

  • Platz 4 in der Gesamtwertung
  • Platz 1 in der Kategorie Forschung (die Gruppe hat sich, angelehnt an Pokemon Go, eine selbstprogrammierte App einfallen lassen, die Schüler*innen zu mehr Bewegung animieren soll)

und besonders hervorzuheben:

  • Platz 2 in der Kategorie Grundwerte (es ist nicht möglich, zwei Mal den 1. Platz in einer Kategorie zu erreichen)

Beim Robotergame reichte es nur für Platz 7 – in Anbetracht dessen, dass in äußerst kurzer Zeit dennoch sehr viele Stationen programmiert werden konnten, ebenfalls ein großartiges Ergebnis.

Herzliche Gratulation!

Auch im nächsten Jahr gibt es wieder eine Lego League-interessierte Schüler*innen mögen sich bitte bei Fr. Prof. Lisa Steiner melden. Toll wäre es auch, wenn der Mädchenanteil nächstes Jahr etwas angehoben werden könnte 🙂

 

 

 
 

Weitere Beiträge in Informatik