Staatspreis „Innovative Schulen“

Unser Gymnasium schaffte es, aus 191 Bewerbungen in den Kreis der 18 Finalistinnen des Staatspreises Innovative Schulen zu gehören. Aus den 18 Schulen werden bis Anfang Juni sechs Finalistinnen für die Endrunde erkoren, die dann von der Jury besucht werden. Der Staatspreis wird am 21. September vergeben.

Die Vorjury hat mit folgendem Statement unsere Schule zu den 18 Finalistinnen gewählt:

„Diese Schule besticht durch das innovative FLEX-System, bei dem sich die Schüler/innen 20 Prozent ihrer Unterrichtszeit individuell einteilen können. Beeindruckt haben uns aber auch der Drang nach ständiger evidenzbasierter Weiterentwicklung, die starke Einbindung von Schüler/inne/n und Eltern in das Schulleben, zahlreiche Kooperationen und die vielfältigen Veranstaltungen der Schule auf hohem Niveau. So etwas ist nur umsetzbar, wenn alle an einem Strang ziehen und dieser Geist war in der gesamten Einreichung deutlich spürbar.“

 
 

Weitere Beiträge in Allgemeines